Aktuelle Ausstellung

 

  

Clemens Tremmel

fragmentum

 

13. Juli – 29. September 2019

 

Eröffnung: Samstag, 13. Juli,
18.00 Uhr im Caspar-David-Friedrich-Zentrum 

 

 

Clemens Tremmel | fragmentum

Clemens Tremmel, der Caspar-David-Friedrich-Preisträger des Jahres 2013, wurde 1988 in Eisenhüttenstadt geboren und lebt und arbeitet heute in Leipzig. Sechs Jahre nach seiner ersten Ausstellung im CDF-Zentrum - und einige Reisen später - präsentiert der Künstler neue Arbeiten unter dem Titel in Greifswald. Die Ausstellung zeigt Malereien mit Darstellungen unterschiedlicher Landschaften – von Mexiko über Island bis Nepal und Indonesien. Das künstlerische Vorgehen orientiert sich dabei an den jeweiligen Besonderheiten der Region. Clemens Tremmel bricht mit Sehgewohnheiten. „Bewusst machen, was wirklich fehlt durch die Zerstörung des Ideals als Antwort auf die Leere und Rationalität in unserer heutigen Zeit“, ist das Ziel seiner Malerei.

 

 

 

 

Sjónarnípa, Öl auf Aluminium © Clemens Tremmel 2019

 

 

Vita/Ausbildung:

 

1988 geboren in Eisenhüttenstadt

2008 – 2016 Studium an der „Hochschule für Bildende Künste Dresden", Meisterschüler von Ralf Kerbach

2013 – 2019 Studienreisen in Europe, Asien, Zentralamerika

lebt und arbeitet in Leipzig

 

Ausstellungen

Einzelausstellungen (Auswahl)

2019
Fragmentum | Caspar-David-Friedrich-Zentrum | Greifswald
LAND | REITER | Berlin

2018
roh | REITER Leipzig Plus | Leipzig

2017
Archipel | REITER | Leipzig

2016
ekstasis | Museum Gunzenhauser | Chemnitz

2015
Still Stand | maerzgalerie | Berlin
Präpositionen | Städtische Galerie | Dresden (with Katharina Kretzschmar)
Nichts | Galerie Brüderstraße | Görlitz
DEUS EX MACHINA | Widmer & Theodoridis contemporary | Eschlikon (CH)
Elementar | maerzgalerie | Leipzig (with Kai Klahre)

2014
UR | Morgen Contemporary | Berlin

2013
IRREVERSIBLE | maerzgalerie | Leipzig
Caspar-David-Friedrich-Preis 2013 / Clemens Tremmel | C.D.Friedrich Zentrum | Greifswald
Between Loss and Refusal | Morgen Contemporary | Berlin
Clemens Tremmel | BAT CampusGalerie | Bayreuth

 

Gruppenausstellungen (Auswahl):

 

2019
Room 105 | widmertheodoridis | Eschlikon (CH)
Neuzugänge zeitgenössischer Kunst im Kunstfonds

2018
| SKD Museum | Berlin

2018
salondergegenwart | Leopoldshof | Hamburg
WIN/WIN | Halle 14 | Leipzig

2016
In The Making | REITER | Berlin
paint euphoria | maerzgalerie | Leipzig

2015
“Immer aber wird die Landschaft das belebte Geschöpf bestimmen..." | CITY GALLERY | Wolfsburg
Die Elemente | Gemeindezentrum | Chora/Samothraki (GR)
Im Innern der Stadt | Museum Weserburg | Bremen
Abzocken ohne Anzuecken | Oktogon | Dresden
Groupshow | BAT CampusGalerie | Bayreuth
ten of cups | maerzgalerie | Leipzig
Bilderladen | Galerie Holger John | Dresden

2014
Dresdner Wald | Galerie Emila Filly | Usti nad Labem (CZ)
masters revisited | maerzgalerie | Leipzig
Aus Gutem Grund | Widmer & Theodoridis contemporary | Eschlikon (CH)
Lottery | Galerie M2A | Dresden
geradezu momentan | Oktogon | Dresden
Very,Very, wär ich eine Taube | Scotty Enterprises | Berlin

2013
Schools of Art | The Holden Gallery | Manchester (UK)
SHAPE THE SCAPE | Widmer & Theodoridis contemporary | Zürich (CH)
VIELZUVIEL | Galerie Baum auf dem Hügel | Berlin
Friendly Takeover | Kunsthaus Dresden | Dresden