Aktuelle Ausstellung

 

 

TAKE ME TO THE PLACE

das CDFI im PLM und CDFZ

 

20. Januar – 17. März 2018

 

Pommersches Landesmuseum
Caspar-David-Friedrich-Zentrum

 

Eröffnung: 20.Januar,
im Pommerschen Landesmuseum um 14.00 Uhr,
im Caspar-David-Friedrich-Zentrum um 15.00 Uhr

 

Im Juni 2017 begaben sich 16 Studierende des Caspar-David-Friedrich-Instituts gemeinsam mit ihrer Dozentin Daniela Risch auf eine Reise von Greifswald nach Szczecin/ Stettin.

In der pommerschen Metropole angekommen, die viele trotz der geringen Entfernung bis dahin noch nicht betreten hatten, galt es, sich mit den Mitteln der Fotografie und der Videokunst mit der neuen Umgebung auseinander zu setzen. Zuvor fanden bereits erste Annäherungen an Szczecin/ Stettin  durch vielfältige Beiträge polnischer wie deutscher Historiker und Künstler im Seminar sowie bei einer Führung durch die Landesgeschichte im Pommerschen Landesmuseum statt.

Die hier ausgestellten Arbeiten zeigen deutlich, wie verschiedenartig die Wahrnehmung ein und derselben Stadt sein kann. Von dokumentarischen Arbeiten zu subjektiven Interpretationen offenbaren die Analysen des Stadtraums die vielfältigen Blickwinkel der Reisenden.

Mit Szczecin/ Stettin haben die Bilder zu tun, aber die gestellten Fragen sind allgemeinere. Ein zentrales Thema sind Formen der städtischen Raumordnung und Raumerfahrung. Welche Qualität von urbanen Räumen, um darin zu wohnen, welche Formen von Aneignung bietet die Stadt?

An gleich zwei Orten in Greifswald, im PLM und im CDFZ, fügt die Ausstellung TAKE ME TO THE PLACE die so entstandenen Fragmente zu einem neuen Ganzen zusammen.

 

Die beteiligten Studierenden an der Ausstellung sind:

Laura Arden, Caroline Barth, Uta Eckelt, Lilly Eikermann, Klara Fries, Theresa Griebner, Jana Nedorost, Daniela Risch, Hannah Rothe, Anna Schmitz, Ulrich Schneider, Jakob Sperrle, Jacqueline Wehner, Annelie Werner, Gesche Witte

Bild (oben): © Uta Eckelt, 2017