Aktuelle Nachricht

22.1.2020, 13:42 von LE

Caspar-David-Friedrich-Preisträger 2020

Ulrich Fischer

Im Wettbewerb um den Caspar-David-Friedrich-Preis 2020 konnte sich Ulrich Fischer, Student am Caspar-David-Friedrich Institut der Universität Greifswald, gegen 23 Mitbewerber durchsetzen.

 

Zur Jury, die am 10. Januar 2020 tagte, gehörten: 
Prof. Barbara Wille, Hochschule für Bildende Künste Dresden 
Prof. Christian Frosch, Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald 
Prof. Dagmar Lißke, Mitglied des Vorstandes der Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft, Vorsitzende der Jury 
Dr. Merete Cobarg, Vertreterin der Stadt Neubrandenburg, Leiterin der Kunstsammlung Neubrandenburg 
Anett Hauswald, Vertreterin der Universitäts-und Hansestadt Greifswald, Kulturamtsleiterin 
Anita Kaegi, Greifswald, Galeristin 
Caroline Barth, Leiterin des Caspar-David-Friedrich-Zentrums 
Josephine Steinfurth, Mitglied der Caspar-David-Friedrich-Gesellschaft

 

Nach mehreren Durchgängen kristallisierten sich für die Jury die Arbeiten von fünf BewerberInnen heraus: Ulrich Fischer (Greifswald), Pietro Sabatelli (Dresden), Lilly Eikermann (Greifswald), Nadine Baldow (Dresden) und Albert Gouthier (Dresden). In der Schlussauswahl votierte die Jury mehrheitlich für die Arbeiten von Ulrich Fischer.

 

 

Ulrich Fischer hat sich mit einer Serie von Malereien, so genannte Patina paintings („Bachbilder“), einer Serie von Frottagen und Drucken („Ecrits“) und der Installation „Gehäuse“ beworben. 
Seine Arbeiten entstehen im direkten Umgang mit der Natur, wobei er sowohl mit dem Zufall spielt als auch streng konzeptionell arbeitet - das Prinzip des Zufälligen ist im Konzept enthalten. Künstlerische Strategien wie Sammeln, Anhäufen, Ordnen und Archivieren bestimmen seine Herangehensweise. Dabei interessieren ihn besonders Aspekte der Prozessualität. Seine künstlerische Forschung gestaltet sich als Dialog zwischen Kunst, Wissenschaft und Natur, wobei die Natur uns greifbar und sinnlich erfahrbar gemacht wird.

 

Die Jury wertete die Arbeiten als äußerst intensive und hoch sensible künstlerische Auseinandersetzungen mit Themen der Natur und Kunst.

 

Der Kunstpreis wird im Oktober 2020 in Zusammenhang mit einer Ausstellung des Preisträgers in der Galerie des Caspar-David-Friedrich-Zentrums in Greifswald verliehen.

 

 

Ulrich Fischer, Gehäuse, Aufbausituation Kunstverein artcube, 2019, Fotos: © L. Eikermann

Zurück